Stress abbauen – Blockaden lösen – Energie aufbauen "Nicht der Arzt heilt die Krankheit, sondern der Körper heilt die Krankheit!" Hippokrates von Kos (460 - 370 v. Chr), bedeutenster Arzt der Antike
iLifeSOMM
endlos social network
Selbstheilungskraft
Der menschliche Organismus entwickelt selbsttätig über Generationen hinweg diverse Abwehrmechanismen um sich zu schützen, regenerieren und selbst zu heilen. Unsere Organe und Körperfunktionen werden über das vegetative Nervensystem geregelt. Anders als bei technischen Systemen regulieren Körpersysteme aus sich selbst heraus und passen sich den gegebenen Bedürfnissen an.
Natürlicher Stressreiz Akuter Stress ist eine Form, für die wir gebaut sind mit durchaus positiver Wirkung auf Befinden, Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit und Lebens- beziehungsweise sexuelle Lust. Dieser natürliche Regulationsprozess, ausgelöst durch akute kurzzeitige Stressreize wird durch Stressoren von schädlichen Umwelteinflüssen und schlechten Lebensgewohnheiten fortlaufend gestört. Diese chronische Dauerstressbelastung des Organismus führt von einem chronischen Überlastungssyndrom zu massiven gesundheitlichen Störungen und letztendlich zu Krankheit, da der Körper nicht mehr regulieren kann. „Krankheit beginnt in dem Augenblick, in dem die regulatorische Einrichtung des Körpers nicht ausreicht, die Störungen zu beseitigen. Nicht das Leben unter abnormen Bedingungen, nicht die Störung als solche erzeugt Krankheit, sondern die Krankheit beginnt mit der Insuffizienz des regulatorischen Apparates!“ Rudolf Ludwig Karl Virchow, (Deutschland, 1821 - 1902), Arzt, Berliner Charité
Das autonome Nervensystem ist das oberste Steuerungs- und Regulationssystem im Körper. Die beiden Hauptnerven, der Sympathikus und der Parasympathikus als Gegenspieler steuern und regulieren die lebensnotwendigen Grundfunktionen (Vitalfunktionen) des Organismus, wie z.B. Stoffwechsel, Atmung, Herz-Kreislaufsystem, Verdauungssystem, Hormonsystem, Immunsystem usw. Der Sympathikus mobilisiert bei Stress und Gefahr durch neuronale und hormonelle Aktivierung einen maximalen Zugriff auf Energiereserven zur Bewältigung der Situation. Der Parasympathikus wird dabei zurückgefahren oder gänzlich ausgeschaltet. Nachdem die Situation wieder gelöst ist, kann sich der Körper wieder erholen. Der Parasympathikus kann nun wieder aktiv werden und Wachstum, Regeneration, Reparatur und Heilungsprozesse auslösen.
Andauernde Hektik, körperliche und psychische Überlastung, schädliche Umwelteinflüsse wie E-Smog durch Elektrogeräte, Satelliten, Mobiltelefone W-LAN und Funk, Verunreinigungen in Luft und Wasser oder schlechte Lebensgewohnheiten durch unregelmässigen Schlaf und unzureichend hochwertige Ernährung führen zu einer chronischen Stressbelastung des Organismus. Der Sympathikus erhält dadurch ständig Alarmreize und arbeitet auf Hochtouren.
Dauerstress wird zu einem Problem! Nach der Alarmphase wird die Erholungsphase durch stetig einwirkende Alarmreize verhindert Folge: anhaltende Sympathikusaktivierung, auch Widerstandsphase bezeichnet, kann Wochen, Monate bis Jahre andauern Resultat ist durch Überforderung der Systeme, vermehrten Verbrauch und Ungleichgewicht von Botenstoffen die Erschöpfungsphase Der Parasympathikus kann seiner Funktion, der Erholung, Regeneration, Reparatur und Heilung nicht mehr nachkommen. Es kommt zur totalen Erschöpfung, von Regulations- zu Funktionsstörungen und schlussendlich zu Krankheit.
Die Logik der SOMM-Methode
Die SOMM-Technologie (Sensorisch-Oszillierende-Multi-Modulation) beruht grundsätzlich auf einer in Echtzeit synchronisierten, fein abgestimmten Wirkung von acht Komponenten, sowohl auf den physischen als auch auf den psychischen Körper.
Mit dem iLifeSOMM kann das natürliche Gleichgewicht zur optimalen Regulationsfähigkeit wieder hergestellt werden, die Widerstandsphase mit anhaltender Sympathikusaktivierung wird fast gänzlich eliminiert. Der Körper ist dadurch wieder imstande zu regulieren, Ressourcen für Regeneration und Heilung stehen wieder zur Verfügung. Reparatur- und Heilungsprozesse können effektiv nur stattfinden, wenn das Autonome Nervensystem ausgeglichen und der Parasympathikus aktiver als der Sympathikus ist! Wenn das übergeordnete autonome Nervensystem durch die SOMM-Therapie wieder ausgeglichen steuern und regulieren kann, dann können untergeordnete Systeme und Organe besser funktionieren!
Eigenregulation wird wieder hergestellt
Damit eine Methode wirken kann, muss der Körper zu allererst in einen lockeren Zustand gebracht werden. Die Musik entspannt Seele und Geist und lässt die Entspannung besonders tief werden, die Grundvoraussetzung, damit der Körper für eine Anwendung bereit ist.
Die Magnet-Resonanz-Anwendung kann den Energiehaushalt steigern, unter anderem den Stoffwechsel anregen, indem sie jede einzelne Zelle des Körpers erreicht. Dies wiederum kann zu einer Verbesserung des Immunsystems führen und die Abwehrkraft stärken.
Damit Organe und Regelkreise mit Energie versorgt werden können, muss diese frei fliessen. Klang-, Ton-, Vibrationsanwendung und Mikromassage können bestehende physische und psychische Blockaden lösen. Die Funktionskreise können wieder mit Energie versorgt werden.
Die Ferninfrarot-Wärmestrahlung kann unter anderem die in Wassermolekülen eingekapselten Gase und Giftstoffe lösen und die Ausscheidung beschleunigen. Durch Hyperthermie können Bakterien und Viren abgetötet oder zumindest stark gehemmt werden.
Musiktherapie In der beim iLifeSOMM System angewandten rezeptiven Musiktherapie (das passive Wahrnehmen von Musik) kann durch gezielten Einsatz von Musik eine therapeutische Wirkung erzielt werden. Eine für die iLifeSOMM Anwendung eigens komponierte Musik lässt den Körper tief entspannen und dient der Wiederherstellung, Erhaltung und Förderung seelischer, körperlicher und geistiger Gesundheit. Pulsierende Elektro-Magnetfeldtherapie Im iLifeSOMM System kommt das weltweit am meisten verbreitete und erfolgreichste Magnet-Resonanz-Therapie Verfahren zur Anwendung, welches von einem Expertenteam aus Medizinern, Biologen und Physikern unter der Leitung von Andreas Guenther bereits in den Neunziger Jahren entwickelt wurde. Ein Magnetfeldgenerator im iLifeSOMM-System erzeugt mittels spezifischer Frequenzbündel (gespiegelte Sägezahnimpulse), die der Natur nachempfunden sind, ein niederfrequentes und niederenergetisches elektromagnetisches Feld, das über eine intelligente flächengewickelte Spulentechnik sanft auf den Organismus übertragen wird. Vibrationstherapie Da der menschliche Organismus aus mindestens 70% Flüssigkeit besteht, sind optimale Voraussetzungen zur Schwingungsübertragung gegeben. Die zarten Vibrationen des iLifeSOMM-Systems versetzen jede einzelne der ca. 70 Billionen Zellen des ganzen Körpers in Schwingung und wirken als Verstärker für kaum hörbare, aber intensiv spürbare Frequenzen. Dadurch können unter anderem physische Verspannungen und Verkrampfungen gelockert und energetische Blockaden gelöst werden. Tontherapie Speziell für die iLifeSOMM-Anwendung berechnete Töne und Klänge sowie eigens komponierte Musik mit vordefinierten Frequenzanteilen bringen gezielt alle oder gewünschte einzelne Bereiche des Körpers zum Mitschwingen, gemäß dem Gesetz der Resonanz.
Acht Dimensionen
Klangtherapie Ein computergesteuertes Multi-Channel-System steuert drei Aktuatoren (Schallerreger) an, die mittels Ton-, Klang- und Musikeinspeisungen sanfte Mikrovibrationen über genau berechnete Resonanzkörper in der Anwendungsliege im Infra-, Hör- und Ultraschallbereich übertragen. Mikromassage Die Massage im weitesten Sinne ist eines der ältesten Heilmittel der Menschheit. Die positiven Wirkungen von Massagen wurden in verschiedenen klinischen Tests und Studien nachgewiesen und sind somit wissenschaftlich anerkannt. Der Bereich der Mikromassage des iLifeSOMM Systems erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein. Entspannungstherapie Die Gesamtheit dieser einzelnen Verfahren, welche durch Oktavieren, also dem Halbieren oder Verdoppeln der einzelnen Frequenzen und Schwingungsmuster im iLifeSOMM vollkommen aufeinander abgestimmt sind, können zu einer Entspannungsreaktion des gesamten Organismus innerhalb von nur wenigen Minuten führen. Ferninfrarottherapie Die Ferninfrarot- Wärmestrahlen (FIR) mit der Wellenfrequenz von 7-15 Mikrometer (µm) sind ein kleiner Ausschnitt des natürlichen Sonnenlichtes, welche exakt der Wärmestrahlung des menschlichen Körpers entsprechen. Deshalb können diese Ferninfrarotstrahlen durch die Haut 5-7 cm in den Körper eindringen, Zellen und Gewebe wie Haut, Muskeln, Blut und Lymphgefässe erwä:rmen sich. Durch die „resonante Absorption“ der Ferninfrarotstrahlen durch unsere Körperzellen entstehen Vibrations- und Rotationseffekte auf molekularer Ebene, welche wiederum auf physiologischer Ebene im Wesentlichen eine Aufspaltung von mit Toxinen belasteten Wassermolekülen zur Folge haben können.
Produktausführungen
Wählen Sie aus, welche Variante am besten zu Ihnen passt.
Das iLifeSOMM kann innerhalb nur weniger Minuten die natürlichen Funktionen des Körpers, der Tiefenentspannung, der Stoffwechselförderung, der Energiesteigerung, der Energieflussförderung durch Blockadenlösung und der Entgiftung, den Grundvoraussetzungen für Heilungs- und Regenerationsprozesse unterstützen. Daraus ergeben sich vier Wirkweisen, welche es erst ermöglichen, die Funktionen des Körper-, Geist-, Seele-Systems innerhalb weniger Minuten wieder in Gleichgewicht zu bringen.
SOMM - die Methode des 3. Jahrtausends